Denis Zhdanov wurde in der ostsibirischen Hafenstadt Magadan (Russland) geboren. Seinen ersten Klavierunterricht bekam er mit 8 Jahren. Mit 11 Jahren zog der junge Musiker mit seiner Familie nach St. Petersburg und begann, dort Cellounterricht zu nehmen. 

 

1994 wechselte Zhdanov an die Zentrale Spezialschule des Tschaikowsky -Konservatoriums in Moskau und wurde dort von Prof. Galina Subarewa unterrichtet. Es folgten erste Auszeichnungen: 1997 erhielt Zhdanov ein Stipendium der Vladimir Spivakov Foundation und spielte in den darauf folgenden Jahren in zahlreichen Städten Russlands. Im gleichen Jahr gewann er den ersten Preis beim Internationalen Arthur Rubinstein - Wettbewerb in Moskau. 

 

1998 wurde Zhdanov am Tschaikowsky-Konservatorium aufgenommen und besuchte die Klasse von Prof . Alexander Knyazev und Prof. Lev Evgrafov. Ebenfalls im Jahr 1998 wurde Zhdanov von der UNESCOFoundation als Solist engagiert. Im Jahr 2002 schloss er sein Studium in Moskau mit dem Konzertexamen ab.

Ab 2003 fürte Denis Zhdanov sein Studium bei Prof. Peter Bruns an der Hochschule für Musik in Dresden und später an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn - Bartholdy« in Leipzig fort. Er schloss im Jahr 2007 mit dem Konzertexamen ab.

2004 gewann Zhdanov den 1. Preis und den Publikumspreis beim Internationalen Johannes Brahms - Wettbewerb in Österreich. Zwei Jahre später wurde er erneut ausgezeichnet, diesmal gewann er einen Sonderpreis und den Publikumspreis beim Internationalen Aram Khatschaturian - Wettbewerb in Armenien. Während dieses Wettbewerbs lernte Zhdanov Prof. Wolfgang Böttcher kennen, der Mitglied der Jury war. Zhdanov besuchte in der Folge seine Masterkurse und nahm auch Privatunterricht.

Obwohl Zhdanov bereits in seiner Moskauer Zeit die Orchesterluft kennen lernte ( Moskauer Philharmonie und Russisches Staatsorchester Moskau) vertiefte er diese Tätigkeiten später in Deutschland und spielte nach einigen Stationen zwei Jahre als Erster Solocellist in der Staatskapelle Weimar. Seit 2010 ist er Solocellist des Philharmonischen Orchesters Freiburg. Im Jahr 2014 nahm Zhdanov als Professor für Cello an dem Projekt “iClassical Academy“ in Italien teil.

 

2016 gründete er zusammen mit der Geigerin und seiner Ehefrau Uliana Zhdanov „Zhdanov-Konzerte“ Künstleragentur. Im Namen der Agentur Leitet er verschiedene Kammermusikprojekte.

2018/19 CD-Einspielung für Hänssler Classic „Russian Piano Trios“ mit Uliana Zhdanov und Julia Okruashvili.

Denis Zhdanov, Cello